„Chevaliers de Sangreal“ (Hans Zimmer)

Dieses Lied ist aus dem Film „The Da Vinci Code – Sakrileg“ und hat sooooo etwas Episches, Verträumtes, dass ich das Lied in Dauerschleife anhören könnte (und schon habe, zum Glück wohnt in meinem Roboterlabor niemand außer mir, sonst bestünde meine Musikanlage vielleicht jetzt nur noch aus Einzelteilen^^).

Was geht euch durch den Kopf, während ihr dieses Lied hört? Ich freue mich über eure Gedanken in den Kommentaren 🙂

^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^

Vorheriger Beitrag

„Gäa“ (Oonagh)

Nächster Beitrag

„Men of Honor“ (Two Steps From Hell)

  1. Hans Zimmer ist der König der Filmmusik. Die großen und erfolgreichen Kinofilme werden durch seine Musik in die Herzen der Zuschauer getragen. Er versteht es meisterlich, die visuelle Wahrnehmung durch Klang in reine Emotion zu transformieren.
    Kaum zu glauben, daß er einige solcher Werke in der Badewanne komponiert hat. Echt. 🙂

    • inspirationenfuerautoren

      Wow, das mit der Badewanne ist mir neu 😀 Aber es hat ja jeder von uns seine kleinen Eigenheiten^^

Kommentar verfassen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén