{Bilder} Was ist an diesem gruseligen Ort passiert?

Heute ist mal Schluss mit den Flower-Power-Glitzerwelt-Alles-ist-schön-Fantasybildern 😀 Beim heutigen Bild kriege ich Gänsehaut (ja, das geht ^.^) Was könnte an diesem Ort passiert sein? Zombies? Verbrechen? Schattenwesen?
Ich freue mich über eure Ideen in den Kommentaren 🙂


^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^……^.^

Inspirationen für Autoren - Inspirationsbild -Bunker

Quelle: Bild auf PixabayErschaffer

5 Kommentare

    1. Ja, ich denke, das wäre ein guter Schauplatz für „Walking Dead“ – wir sollten den mal den Produzenten empfehlen, wo auch immer der Ort auf dem Bild ist 😉

  1. Dieses Bild ist vom Pixabay-User: „ToNic-Pics“.
    https://pixabay.com/de/grusel-horror-gruselig-halloween-1573491/

    Nein, Zombies gibts dort nicht. Schlimmer !
    Vor etwa 80 Jahren befand sich ca. 100 Meter über diesem Gang in einem dichten Wald in Finnland ein abgelegenes Waisenhaus. Kinder, die niemand vermisste, wurden dorthin verschleppt. Ein Ort, an dem niemals ein Kind sein sollte. Böse Menschen führten an ihnen grausame Experimente durch, so grausam, daß man am besten nicht darüber spricht.

    Am Ende dieses Ganges befindet sich ein Saal mit riesigen Wassertanks. Dort starben viele dieser Kinder.
    Diese Tanks, welche Bestandteil dieser unaussprechlich schlimmen Experimente waren, wurden von einer nahegelegenen Quelle gespeist. Was die Betreiber dieses Waisenhauses nicht wussten, dieses Wasser wurde vor sehr sehr langer Zeit von einer im Wald lebenden Schamanin benutzt, um eine Verbindung zu anderen Dimensionen herzustellen. Eine gute Schamanin. Durch sie wurde diese Quelle heilig.

    Heute ist dieser Ort verfallen und verlassen. Auf dem Bild kann man links an der Wand grünes Moos erkennen, eine Stelle, wo dieses Wasser heute noch in diesen Gang sickert. Es bildet am Boden eine Pfütze, die niemals austrocknet. Diese Pfütze bildet ein Portal zur astralen Welt, wo sich noch immer die Seelen dieser armen Kinder aufhalten.
    Jährt sich der Todestag eines dieser Kinder, so steigt es für 24 Stunden aus dieser Pfütze, um an den Menschen Rache zu üben. 42 Mal im Jahr findet dieses Ereignis statt. Befindet sich ein Mensch zu dieser Zeit an diesem Ort, so wird er nicht mehr heimkehren.

    Die Frage ist nicht: Wie kann man diese Pfütze trockenlegen und das Portal schließen?
    Die Frage ist eher: Wie kann man diese verstörten Kinderseelen von ihrem Bann erlösen und sie den himmlischen Gefilden übergeben, damit sie erneut als Mensch inkarnieren und ein glückliches Leben führen können?

    Hat jemand ’ne Idee?

    LG Stefan 😇

      1. Hey Thomas, coole Idee. Aber wer soll denn den hinlegen, wenn sich niemand dorthin traut?
        Ich nicht ! 😧
        Ich würde eher die Quelle im Wald darüber einfach umleiten, damit kein Wasser mehr dort runter sickert. Dann den Gang zumauern.

        LG Stefan

Einen Kommentar hinterlassen ♥

%d Bloggern gefällt das: